Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie ist ein Heilverfahren, welches vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann (1755 - 1843) entdeckt und in den letzten zwei Jahrhunderten verbessert und weiterentwickelt wurde. Dabei wird nach dem Prinzip „Ähnliches mit Ähnlichem“ (similia similibus) geheilt.

 

In der Homöopathie wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. Im Mittelpunkt steht nicht die Krankheit, sondern der Mensch als Ganzes – innere und äußere Faktoren sowie das eigene Erleben und Empfinden. 

 

Im Rahmen einer Erstanamnese wird ein individuelles Krankheitsbild des Patienten erstellt. Denn jeder Mensch erlebt und erleidet seine Krankheit anders. Es kommt darauf an, ein genau passendes Mittel für den jeweiligen Menschen zu finden.

 

Dem individuellen Krankheitsbild entsprechend wird dann den Symptomen das passende Arzneimittel zugeordnet. 

 

Die Homöopathie kann nicht nur zur Behandlung von akuten Erkrankungen eingesetzt werden, sondern auch bei chronischen Erkrankungen. Sie kann das Immunsystem des ganzen Körpers stärken und das seelische Gleichgewicht wieder herstellen.

 

Von der evidenzbasierten Medizin wird die Homöopathie kaum anerkannt. Der Gesetzgeber erkennt sie dagegen als besondere Therapierichtung an, hat die Homöopathie in das Arzneimittelgesetz aufgenommen, regelt im homöopathischen Arzneibuch die Herstellung, monographiert die Inhaltsstoffe und regelt auch die Qualitätsparameter.

Carola Kowalski

Integratives Therapie Zentrum
Kurfürstenstr. 14
40211 Düsseldorf

Kontakt

Telefon: 0175 1517486
Email: info@carola-kowalski.de

Termine nach Vereinbarung